Man sollte gut überlegen, was man sich wünscht, …

… es könnte ja sein, dass man es auch bekommt!

Wie geht’s denn Ihnen? Glauben Sie an Ihre Wünsche und Träume oder zweifeln Sie daran bzw. schenken ihnen keinerlei Beachtung?

Sowohl in der Sportpsychologie wie auch in anderen Zusammenhängen bezeichnet man diesen Vorgang des Wünschens auch „mentales Training“.

Kurz zusammengefasst bedeutet dies, sich einen begehrenswerten Zustand solange innerlich bildhaft vorzustellen und zu fühlen, bis er sich Schritt für Schritt im Äußeren verwirklicht.

Aber vorsicht! Wenn dieses Prinzip in Bezug auf Ihre Wünsche funktioniert, dann wirkt es auch für Ihre lange eintrainierten negativen Glaubenssätze!

Je länger und intensiver Sie sich solche Gedanken und Gefühle machen, wie z. B.

„Das kann ich nicht.“
„Ich kann mir das nicht leisten.“
„Ich habe kein Geld.“

desto mehr werden diese Gedanken und Gefühle Ihren Alltag bestimmen.

Anstatt aber Ihr „Unterbewusstsein“ mit obigen Gedanken zu „füttern“, können Sie sich diese Fragen auch anders stellen, z. B.

„Was sind denn meine Stärken und Fähigkeiten?“
„Wie kann ich mir das leisten?“
„Wie komme ich zu mehr Geld?“

Sie werden staunen, wie schnell sich bei regelmäßiger Anwendung dieses Prinzip Ihre Stimmung positiv verändert und welche oftmals naheliegende Lösungen sich mit der Zeit einstellen können.

Im Lebens-Einkommens-Programm geht es darum, wie Sie Ihren eigenen Erfolg und Ihre persönliche Grundstimmung auf immer mehr Lebensfreude einstellen und sich gleichzeitig Schritt für Schritt ein zusätzliches Einkommen aufbauen können.

Ich wünsche Ihnen viele neue Anregungen mit diesem Video!

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Schudt

Mein TAGES-TIPP:
Kehren Sie Ihre negativen Glaubenssätze einfach um!

Beobachten Sie doch einfach einmal einige Zeit Ihre negativen Glaubenssätze. Sobald Sie einen erkannt haben, bilden Sie einfach, wie in obigem Beispiel, die positive Entsprechung. Es macht nichts, wenn sich die negativen Glaubenssätze wieder durchsetzen. Das ist verständlich, wir haben sie ja lange Zeit so gepflegt. Ärgern Sie sich darüber nicht, formulieren Sie gleich innerlich das positive Pendant und versuchen Sie sich vorzustellen, wie schön es ist, wenn sich die positive Entsprechung gemäß Ihren Wünschen erfüllt.

Machen Sie sich gleich ein Bild von „Ein Lebens-Einkommen für jeden Menschen“ und rufen Sie die 7 Gratis-Tipps ab:

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

……………………………………….